Zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft (BfW) an der Ludwig-Erhard-Schule Pforzheim

Ziele

Vorrangiges Ziel ist es, innerhalb von zwei Jahren die Fachschulreife (Mittlere Reife) zu erwerben. Durch die Integration des Bildungsgangs in die Duale Ausbildungsvorbereitung können die Schülerinnen und Schüler außerdem auf eine berufliche Ausbildung vorbereitet werden. In mehreren, während der Schulzeit stattfindenden Betriebspraktika (siehe Inhaltliche Besonderheiten) werden Kontakte zu potenziellen Ausbildungsbetrieben hergestellt und Ausbildungsplätze vermittelt. Außerdem besteht am Ende des ersten Schuljahres die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss zu verbessern.

Voraussetzungen

  • Sie haben einen Hauptschulabschluss.
  • Sie sind jünger als 21 Jahre.

Aufnahmeverfahren

Folgende Anmeldeunterlagen sind erforderlich:

bis spätestens 28.02.2021:

  • vollständig ausgefülltes, bei unter 18jährigen Bewerbern von den Eltern unterschriebenes, Anmeldeformular
  • lückenloser Lebenslauf (tabellarisch)
  • beglaubigte Fotokopie des Halbjahreszeugnisses oder (falls in diesem Schuljahr keine Schule besucht wird) des Hauptschulabschlusszeugnisses eines vergangenen Schuljahres

bis spätestens 28.07.2021:

  • im aktuellen Schuljahr erworbenes Hauptschulabschlusszeugnis (ebenfalls in beglaubigter Form) Nur dann besteht ein Anspruch auf den Schulplatz!

Nach Eingang und Prüfung der vollständigen Anmeldeunterlagen erhalten die Bewerberinnen und Bewerber im März eine vorläufige Zusage. Nach Einreichung des Hauptschulabschlusszeugnisses am Ende des Schuljahres wird eine endgültige Zusage versandt, die bis spätestens 03.09.2021 schriftlich bestätigt werden muss. Sollte die Bewerberzahl die vorhandenen Schulplätze übersteigen, werden zunächst berufsschulpflichtige Bewerber berücksichtigt.

Dauer

Zwei Schuljahre

Abschlüsse

Am Ende des ersten Jahres ist die Verbesserung des Hauptschulabschlusses durch freiwillige Teilnahme an folgenden Prüfungsfächern des AVdual möglich:

  • Berufsbezogene (kaufmännische) Prüfung (schriftlich, praktisch und mündlich)
  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch

Erwerb der Fachschulreife (Mittlere Reife) am Ende des zweiten Jahres durch Bestehen der Abschlussprüfungen in folgenden Fächern:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch
  • Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Navision / Datenverarbeitung
  • Textverarbeitung

Profil

Die Ludwig-Erhard-Schule ist eine kaufmännische Berufsschule. Daher hat der Unterricht in den wirtschaftlichen Fächern Kaufmannsbezug.

Fach Berufsfachliche Kompetenz

Die Schülerinnen und Schüler erhalten kaufmännische Grundbildung durch Unterricht in Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, einer Unternehmenssoftware (Navision) und Datenverarbeitung (Excel, Access).

Fach Berufspraktische Kompetenz

Die kaufmännische Berufspraxis wird im Fach Textverarbeitung abgebildet.

Inhaltliche Besonderheiten des Bildungsganges an der LES

Die Zweijährige Berufsfachschule wird konzeptuell in den Bildungsgang AVdual integriert. Das bedeutet, dass im ersten Jahr folgende Besonderheiten gelten:

Individuelle Förderung

  • selbstgesteuertes Lernen in offenen Lernzeiten (5 Unterrichtsstunden pro Woche)
  • intensive Lernbegleitung durch regelmäßige, individuelle Lernberatungsgespräche
  • Unterricht und Klassenarbeiten auf unterschiedlichen Niveaustufen

Praktika

  • zwei zweiwöchige Betriebspraktika während der Schulzeit (im Dezember und im April)
  • bei Angebot eines Ausbildungsplatzes durch das Praktikum sofortiger Übergang in eine betriebliche Ausbildung möglich
  • Hilfe bei der Vermittlung eines Praktikumsplatzes durch einen AVdual-Begleiter

Rahmenbedingungen

  • persönliche Schrankfächer für jeden Schüler und jede Schülerin
  • Hausaufgaben aufgrund des Ganztagskonzeptes nur im Ausnahmefall